Thema: Netzteil kaputt?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Netzteil kaputt? # 1

    Beiträge
    43
    seit
    12.12.2010
    Hallo,
    seit einger Zeit schaltet sich mein PC im Betrieb von selbst aus,also er fährt nicht runter sondern schaltet komplett ab.Anfangs war es meist wenn meine Kinder gespielt haben (Farming Simulator,Bagger Simulator,Sims3 usw.) im Office- und Internetbetrieb aber seltener.Jetzt wird es immer häufiger auch im Internetbetrieb.Kann es sein das das Netzteil langsam kaputt geht?

    Mein PC:
    Motherboard - ASRock 870 Extreme3 R2.0 AM3
    Prozessor - AMD Phenom2 X4 965 3,4GHz
    Graka - Sapphire HD6770 1GB
    HDD - Seagate Barracuda 500GB
    Arbeitsspeicher - 8GB
    Netzteil - Super-Flower Amazon 80Plus 450W
    Windows 7

    Gruß
    Robert

  2. # 2

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Hi!
    Naja... also eigentlich ist dein Netzteil ein No-Name, also eigentlich nicht zu empfehlen (was mir sagt, der PC ist höchstwahrscheinlich ein Fertig-PC ist). Es soll zwar besser geworden sein; verlassen würde ich mich darauf aber nicht.
    Würde mir da also ein qualitativ-hochwertigeres besorgen ( von den Marken Corsair oder Be-Quiet zum Beispiel) wenn es ausgetauscht werden müsste.
    Mit 550W Bronze bist du da dann ganz gut beraten.

    Eine andere (und häufigere) Ursachen von solchen Problemen kann aber die Temperatur sein.
    Mit Programmen wie z.B CPUID HW-Monitor (http://www.chip.de/downloads/HWMonitor_54269258.html) lassen sich Temperaturen auslesen.
    Gibt es Vorwarnungen, bevor der Rechner ausgeht? (Zum Beispiel Grafikfehler oder ein Fiep-Geräusch?) Vergeht eine bestimmte Zeit, bevor es passiert oder schaltet sich der rechner von ein auf den anderen Moment aus?
    Gab es andere, kleinere Dinge, die nicht üblich waren?
    Funktionieren alle Lüfter noch? Wurden vor Beginn der Problematik bestimmte Updates (Grafikkartentreiber etc) durchgeührt? (bei meinem Kumpel, welcher auch einen Fertig-Pc besaß, hat ein Treiberupdate mit einem Schlag sämtliche Lüftersteuerungssysteme außer Gefecht gesetzt, deswegen die Frage)

    Ansonsten kommen wir zu den Programmen, die möglicherweise was aussagen könnten.
    Einmal Win+R drücken, eventvwr.exe eingeben. In der Übersicht der Ereignisanzeige brauchen wir die Einträge von "kritisch" und "Fehler". Bitte diese vollständig aufklappen, wenn nötig die unteren beiden Tabellen einklappen (klick auf die grauen Zeilen), die Spalte "Quelle" gut leserlich erweitern und Screenshot(s) davon machen.

    Mit "BluecreenView" (http://www.chip.de/downloads/BlueScr..._37830608.html) können nicht angezeigte Bluescreens dargestellt werden. Wenn es davon welche gibt, sollte das Programm sie ohne Hilfe finden können. Entsprechende dann mal per Screenshot hier hochladen.

  3. # 3
    Avatar von Bernard Sheyan
    Beiträge
    4.604
    seit
    02.02.2011
    tut mir leid deiner Einschätzung des Netzteils zu widersprechen, aber im Gegensatz zu Corsair oder BeQuiet fertigt SuperFlower seine Netzteile selber und die gehören durchaus zum Premiumsegment und sein Netzteil IST Bronze-zertifiziert.

  4. # 4

    Beiträge
    43
    seit
    12.12.2010
    Hallo,
    hier ein screenshot vom HWMonitor.So wie das sehe wird der PC zu heiss.
    Name:  Unbenannt.png
Hits: 85
Größe:  89,0 KB

  5. # 5
    Avatar von Bernard Sheyan
    Beiträge
    4.604
    seit
    02.02.2011
    geht das das nächste Mal auch etwas größer?

    97° wären für den phenomII erheblich zu viel, und im Gegensatz zum FX funtioniert die Temperaturabfrage bei den alten AMDs recht gut.

    Was für einen Kühler und was für ein Gehäuse hast du?

  6. # 6

    Beiträge
    43
    seit
    12.12.2010
    Hallo,
    das Gehäuse ist ein "3R Systems Design R480",Lüfter kann ich nicht mehr sagen aber eher ein günstigeres.Ich habe den Lüfter gerade bei Stillstand angeschaut und da ist einiges an Staub zu sehen,kann das der Grund für die Hitzeentwicklung sein?

    Gruß
    Robert

  7. # 7
    Avatar von Bernard Sheyan
    Beiträge
    4.604
    seit
    02.02.2011
    Durchaus möglich, dass ein verdreckter Kühler seinen Dienst nicht mehr richtig verrichtet. Auch gut möglich, dass deine Wärmeleitpaste ausgehärtet ist und der Fehler hier zu finden ist

  8. # 8

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Hast du nur einen Lüfter am Rand des Gehäuses?
    Wenn, dann würde ich mir einen eigenen für den Prozessor besorgen.

    Cores 108 Grad MAX?? O_O Eigentlich sollte sich das Ding da schon 5x ausgeschaltet haben; was ist denn mit deiner Schutzschaltung los?
    Also ich tippe jetzt auch mal auf veraltete Wärmeleitpaste... was mich aber stutzig macht, ist die erhöhte Leistungsaufnahme. Was hast du gemacht, als die Temperatur so hoch geklettert ist?

    Aufgrund dass die Temps deiner CPU wahrscheinlich schon seit längerem so stark erhöht waren, könnte es sein, dass sie Schäden davon getragen hat welche sich erst später zeigen werden. Wenn also plötzlich seltsame Fehler und Probleme auftreten, die auf Rechenfehler zurückzuführen sind, dann hat die CPU höchstwahrscheinlich nen Schlag weg. (Die CPU zwar am teuersten, aber auch am langlebigsten. Eigentlich geht so gut wie keine CPU kaputt... das Einzige, was sie zerstören kann ist extreme Hitze)

    Wenn Belüftung und Wärmeleitpaste gesichert sind und das Problem immer noch weiter besteht, dann kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass die CPU bereits kaputt ist. Als meine Grafikkarte kaputt gegangen ist, ist die Temperatur direkt nach dem Hochfahren auf 90 Grad gestiegen, tendenz steigend. (Hätte mich interessiert, wie weit sie hätte steigen können, aber ich wollte mein System nicht schmelzen )
    Frag mich heute noch, wie das zustande kam, da ja die Grafikkarte nichts zu tun hatte und somit eigentlich nicht hätte heißlaufen können.

  9. # 9

    Beiträge
    43
    seit
    12.12.2010
    Hallo,
    ich habe die CPU mit "IntelBurnTest v2.54" ausgelastet um die Wärmeentwicklung unter last zusehen,kurz nach dem Scrennshot schaltete der PC dann auch aus.Jetzt im Internetbetrieb liegt die Coretemp bei ca.60°C.
    Der angesprochene verstaubte Lüfter ist der auf dem Prozessor.Ich werde den Lüfter ausbauen reinigen und die Wärmeleitpaste erneuern.Danach beobachte ich die Temp wieder.

    Gruß
    Robert

  10. # 10

    Beiträge
    43
    seit
    12.12.2010
    Hallo,
    ich habe den Lüfter jetzt gereinigt.Danach habe ich den IntelBurnTest auf stress level high laufen lassen und die CPUTIN-Temp. ging nach 2 Min Test auf höchstens 59°C,die Core-Temp. lag bei 63°C.Der PC schaltete sich auch nicht mehr ab.
    Im normalen Internetbetrieb liegt die Temp.jetz bei 30°-34°C.

    Gruß
    Robert

  11. # 11

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Was so ein verstaubter Lüfter so alles anrichten kann.... muss sagen ich hatte so ein Problem noch nie, obwohl ich meinen PC nur alle paar Jahre mal aufschraube und die Lüfter verstaubt bis oben hin sind. Die Temps waren nicht mal ansatzweise höher gewesen als sonst. *schulterzuck* Wenn allerdings die Fußbodenheizung mal richtig aufgedreht ist, hab ich eine Erhöhung von ca +10°C

    Hoffen wir nur noch, dass keine Schäden verursacht worden sind.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Netzteil Kaputt ?
    Von Pomy im Forum Netzteile, Kühlung und Gehäuse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 18:20
  2. Graka kaputt oder netzteil
    Von Neuwmen12 im Forum Netzteile, Kühlung und Gehäuse
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 16:47
  3. Netzteil von ext. Festplatte kaputt=Festplatte auch kaputt?
    Von Mandy im Forum Festplatten und Laufwerke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 09:56
  4. irgendwas stimmt nich...prozzi kaputt? netzteil kaputt?
    Von im Forum Netzteile, Kühlung und Gehäuse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 18:03
  5. Rechner geht einfach aus...Netzteil kaputt???
    Von im Forum Netzteile, Kühlung und Gehäuse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 12:38