Temperaturen im PC

Aus eForum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hohe Temperaturen zerstören die Hardware des Computers. Daher ist es wichtig diese zumindest zwischendurch einmal zu kontrollieren.

Je nach Temperatur verkürzt sich die Lebensdauer der Komponenten. Festplatten sind aufgrund der mechanischen Bauteile besonders gefährdet. Aber auch die besonders hoch belasteteten Chips der Grafikkarten erfahren schnell einer Schädigung.

Mit der Zeit verringert sich auch die Kühlwirkung der Kühlkörper durch Verschmutzung. Der PC sollte daher immer mal wieder gereinigt werden. Hierzu verwendet man einen kleinen Pinsel um den Staub aufzuwirbeln und saugt diesen vorsichtig mit dem Staubsauger ab.

Optimale Temperaturen

In der folgenden Tabelle haben wir die wichtigsten Temperaturen zusammengestellt.

Optimal im Leerlauf noch vertretbar bis ... Optimal bei Belastung noch vertretbar bis ... Maximum
CPU 40° 50° 50° 70° 80°
CPU-Kern 40° 50° 50° 80° 90°
Mainboard 30° 50° 40° 60° 70°
Grafikkarte 35° 55° 60° 90° 100°
Festplatte 30° 40° 30° 45° 50°

Software zum Anzeigen der Temperaturwerte

Der Open Hardware Monitor ist ein kostenloses Freeware Tool, womit sich Temperaturen, Lüfterdrehzahlen, Spannungen, CPU-Auslastung und Taktfrequenz eines Computers darstellen lassen.


Open Hardware Monitor
Logo open hardware monitor.png
Hersteller Michael Möller
AktuelleVersion 0.3.2 beta
Betriebssystem Microsoft Windows
Kategorie Freeware
Typ Hardware Monitor
Sprache englisch
Download-Link englische Seite