Thema: G-Data Meldung: Ihr Computer wurde auf offene Ports gescannt

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 30 von 30
  1. G-Data Meldung: Ihr Computer wurde auf offene Ports gescannt # 1

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Hallo,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen und das mein Problem hier in die Rubrik passt.


    Hier der genaue Vorgang, deswegen ein längerer Text:


    Letztens war ich im Internet via Firefox und bekam dann eine Meldung meines Antivirenprogrammes G-Data, daß mein PC auf offene Ports gescannt wurde.

    Ich klickte auf die Details (mit einem IP-Geo Tool konnte ich herausfinden, daß es ich anscheinend von einem New Yorker Menschen gescannt wurde), speicherte sie und zog erstmal das Modem aus der Steckdose.

    Bin nicht mehr ins Internet gegangen. Kurz daraufs fuhr ich mein Notebook herunter.

    Tags darauf wollte ich den PC wieder anmachen, doch der "Microsoft Software" mit dem grünen Balken und schwarzen Bildschirmhintergrund wollte nach 30 Minuten immer noch nicht weiterspringen.

    Ich drückte auf "Notaus".

    Wieder angemacht kam das zu erwartende Starthilfefenster mit den verschiedenen Auswahlmöglichkeiten (Systemwiederherstellung, StartUpRepair ect...).

    Ich nahm "StartUpRepair". Nach einiger Zeit war die Meldung da, daß das System nicht in der Lage war den Fehler zu finden und hochzufahren (sowie einer Meldung das irgendwelche Kanäle attached wären ?).
    Außer am Stromkabel hing der PC nirgendswo dran, aber zur Sicherheit steckte ich die USB Maus weg.

    Zwoter Versuch:
    "Systemwiederherstellung"
    War nur ein Punkt da, dauerte ne Ewigkeit, dann die Meldung das es erfolgreich wäre. PC startet neu und wieder (!) kommt der Startvorgang nicht über den "Microsoft Software" grünen Balken unten mit dem schwarzen Bildschirmhintergrund heraus. Über 60 Minuten....

    alles klar:
    "Notaus" gedrückt.
    Beim "Starthilfefenster" abermals "Systemwiederherstllung" gedrückt.
    Nur das diesmal anscheinend meine Festplatte C: vorher gescannt werden mußte wegen 'bad areas'.
    Ich lass da scannen. Als es fertig ist, drücke ich auf "OK". Möchte jetzt mit der Systemwiederherstellung weitermachen, nur daß das Fenster mit 'bad areas' auf C: immer noch da ist.

    Das war der letzte Stand der Dinge.


    Ich bin total genervt, wütend und verzweifelt, da ich am Samstag ein auf meinem Notebook gespeichertes Projekt abliefern muß. Von den haufenweisen anderen wichtigen Daten für Arbeit und Studium mal ganz abgesehen....

    Irgendwelche Tips, Ratschläge?
    Kann ich die Daten irgendwie retten, die sind mehr als wichtig.


    Viele Grüße

  2. # 2
    Avatar von Q-Max
    Beiträge
    11.775
    seit
    19.05.2008
    Die einfachste und schnellste Methode dürfte eine Datenrettung über Knoppix sein.

    Anleitung zur Datenrettung mit Linux ? eForum Wiki

    Wenn du damit fertig bist, startest du den Rechner mit der Windows-CD und installierst Windows komplett neu (Systempartition vorher formatieren)

    LG

  3. # 3

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Danke für die rasche Antwort.

    Funktioniert das? Gibts Erfahrungswerte?

    Also muß ich mir noch eine Festplatte dazu kaufen. Und diese mit nem USB Stick einfach anstecken? Geht das ohne was zu installieren?
    Wie gesagt, der PC fährt ja nicht hoch.


    Übrigens, bei diesem STarthilfefenster mit "Systemrecovery" und "StartUpRepair" ist ja noch eine andere Option die in etwa so lautet "Complete PC restore" - was macht diese? Alles platt, auch Daten?

  4. # 4
    Avatar von Spyx
    Beiträge
    9.155
    seit
    21.08.2006
    Zitat Zitat von Toni
    Funktioniert das? Gibts Erfahrungswerte?

    Also muß ich mir noch eine Festplatte dazu kaufen. Und diese mit nem USB Stick einfach anstecken? Geht das ohne was zu installieren?
    Wie gesagt, der PC fährt ja nicht hoch.
    Ja, du brauchst eine externe Festplatte, die du über USB anschließen kannst.

    Knoppix ist ein ganzes Betriebssystem auf CD. Es hat die ganzen Treiber gleich mit dabei. Und dann brauchst du nur die Daten von der internen Festplatte auf die externe Festplatte zu kopieren.

  5. # 5
    Avatar von Q-Max
    Beiträge
    11.775
    seit
    19.05.2008
    Übrigens, bei diesem STarthilfefenster mit "Systemrecovery" und "StartUpRepair" ist ja noch eine andere Option die in etwa so lautet "Complete PC restore" - was macht diese? Alles platt, auch Daten?
    Complete Restore stellt deinen Rechner auf die Werkseinstellungen wieder her.

    Das heißt wenn du deine Festplatte nicht partioniert hast, sind deine Daten futsch.

    LG

  6. # 6

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Alles klar, vielen Dank nochmal für die Antworten.
    Dann hole ich mir mal so ne Festplatte und werd den Vorgang durchführen.

    Ich höhrte, G-Data sei ziemlich gut. Also, wie kann ich in Zukunft solchen Hackerangriffen am besten begegnen?

  7. # 7
    Avatar von Spyx
    Beiträge
    9.155
    seit
    21.08.2006
    Hast du einen Router daheim? Der dürfte dich vor den meisten direkten Angriffen schützen, solange du keine Ports weiterleitest. Wenn du nicht weist, was das ist, dann hast du es auch nicht gemacht.

  8. # 8

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Dort sind 2 kleine Kästen.
    Einer von Siemens und ein größerer der dann das andere Kabel zum PC führt.
    Keine Ahnung ob da ein Router dabei ist.
    Ursprünglich hab ich mir den Internetzugang von Alice geholt für 25 Euro monatlich (ganz schön teuer fällt mir grad auf).

  9. # 9
    Avatar von Spyx
    Beiträge
    9.155
    seit
    21.08.2006
    Kannst du uns bitte mal die genaue Bezeichnung geben? Dann können wir nachschauen, was für Geräte das genau sind.

  10. # 10

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Ok, aber ich sitze eben gerade nicht daheim, weil ja bekanntlich nix mehr geht am PC. Morgen früh kann ich wieder mehr sagen wenn ich zu Hause die Gerätebezeichnungen aufgeschrieben habe.

  11. # 11

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Guten Tag,

    hier die nachgereichten Daten der 2 Geräte (Router?):

    1.
    Siemens
    ADSL C2-010-I (RoHs)
    Anschlüsse:
    - grau ADSL
    - gelb Ethernet (kein Witz)
    - schwarz 9VAC 1A

    2.
    Siemens, quadratische Box mit 3 Einlässen für Telephonstecker
    Anschlüsse:
    - schwarz Amt
    - grau DSL


    Die externe Festplatte werde ich heute besorgen, hoffentlich klappt die Datenrettung.

    Viele Grüße

  12. # 12
    Avatar von schmidtchen
    Beiträge
    9.244
    seit
    07.08.2005
    Moin,
    das Erste ist ein Modem welches sich zum Router umkonfigurieren lässt siehe hier>>>
    Siemens C2-010-I - AliceWiki
    unter:
    Kurzanleitung Siemens ADSL C2-010-I ADSL Modem (simply Router)
    ist eine *.pdf-Datei zu finden.

    das Zweite der Splitter, der zwischen der TAE-Dose und dem Modem hängt.

  13. # 13
    Avatar von Spyx
    Beiträge
    9.155
    seit
    21.08.2006
    Ok, du hast also nur einen Splitter und ein DSL-Modem. Ein Router würde noch nach dem DSL-Modem und vor deinem Rechner ins Netzwerk eingebaut werden. Das bietet zwei Vorteile:
    1. Da der Router die Internetverbindung herstellt, können mehrere Rechner gleichzeitig ins Internet.
    2. Der Router gibt sich als Rechner aus und lässt alle Anfragen von Außen (aus dem Internet) einfach ins Leere laufen (außer man erlaubt dies explizit).

    Die Frage ist bloß, ob sich die Anschaffung für dich lohnt. Aber diese Hardwarefirewall, die der Router darstellt, ist eine wesentlich besserer Schutz als jede Software-Firewall, die du auf deinem Rechner installierst.

  14. # 14

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Hallo nochmal,

    also heute habe ich eine externe Festplatte mit USB Anschluß geholt und könnte eigentlich loslegen.

    Zwischenzeitlich habe ich beim erneuten Versuch hochzufahren mal F6 und dann F8 gedrückt und kam in ein MS-Dos aussehendes Menu herein.

    Da ich mir unsicher bin bei den aufgeführten Optionen und den vielleicht löschenden Konsequenzen, ich mir aber dennoch Hoffnung mache evtl. etwas ohne lästiges Neuaufsetzen des Computers hinzubekommen (ohne das Daten gelöscht werden), würde ich mir gerne hier noch ein paar fachliche Meinungen einholen.

    Folgende Optionen stehen zur Auswahl auf dem Bildschirm:
    - Computer reparieren

    - Abgesicherter Modus
    - Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern
    - Abgesicherter Modus mit Eingabeaufforderung

    - Startprotokollierung
    - Anzeige mit niedriger Auflösung aktivieren
    - Letzte als bekannte funktionierende Konfiguration
    - Verzeichnisdienstwiederherstellung
    - Debugmodus
    - Automatischen Neustart beim Systemfehler deaktivieren
    - Erzwingen von Treibersignatur deaktivieren

    - Computer normal starten


    Wie gesagt, wenn es ne Möglichkeit gibt ohne irgendeinen Datenverlust das Ding wieder zum laufen zu bringen - immer her damit, bitte!

    Grüße



    PS:
    Desweiteren hätte ich noch eine Frage. Wenn ich die Daten, sprich C:/ und D:/ bei mir sichern möchte, würde ich diese komplett kopieren und auf die von mir neu erworbene, externe Festplatte speichern (duplizieren).
    Geht davon eine Gefährdung aus für die externe Festplatte?

  15. # 15
    Avatar von schmidtchen
    Beiträge
    9.244
    seit
    07.08.2005
    Moin,
    mir ist nicht klar, was G-Data außer der Meldung gemacht hat. Du müsstest also nach wie vor davon ausgehen, dass dein Rechner manipuliert wurde.
    Die unten jetzt aufgeführten Optionen nützen dir nicht um der Sache auf die Spur zukommen.
    Automatischen Neustart beim Systemfehler deaktivieren solltest du machen, weil damit Fehlermeldungen auslesbar werden. (Bringt aber in diesem Fall auch nichts)
    Da du nun schon eine externe Speichermöglichkeit hast, würde ich auf 'Nummer Sicher' gehen und Daten sichern und neu installieren.

  16. # 16
    Avatar von Q-Max
    Beiträge
    11.775
    seit
    19.05.2008
    Wenn du willst, kannst du diese Option mal probieren:

    Letzte als bekannte funktionierende Konfiguration

    Das würde ich aber nur temporär empfehlen um deine kurzfristigen Aufgaben zu erledigen, da nicht auszuschließen ist das dein System noch infiziert ist.

    Eine Nutzung des Internets solltest du unterlassen.

    Nach einer gründlichen Datensicherung würde ich auf jeden Fall das System neu aufsetzen.

    LG

  17. # 17

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    @Schmittchen
    Gut, ich kopiere gerade
    D: und C: rüber auf die externe.


    @Q-Max
    Sollte diese Option funktionieren, werde ich erstmal einen Scan machen mit G-Data und Hardwarescans.
    Oder?

  18. # 18
    Avatar von Q-Max
    Beiträge
    11.775
    seit
    19.05.2008
    Wenn du C:\ und D:\ kopierst, kopierst du einen eventuell vorhandenen Virus mit.

    Du darfst explizit nur deine privaten Nutzdaten (Word, Excel, Bilder, Sounds) kopieren und keinerlei ausführbare Dateien.

    Für mich ist ein angegriffenes System nicht mehr vertrauenswürdig und ich würde immer die Platte formatieren und neu aufsetzen.

    LG

  19. # 19

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    "Du darfst explizit nur deine privaten Nutzdaten (Word, Excel, Bilder, Sounds) kopieren und keinerlei ausführbare Dateien."

    Überhaupt keine?
    Also beispielsweise aus meinem Spieleordner nur die jeweiligen Speicherstände raussuchen?
    Bei selbstgedrehten Videos funktioniert das kopieren anscheinend nicht ganz - weshalb?

    Wäre super wenn mir jemand einen guten Router empfehlen kann, sowas brauch ich nämlich wirklich nicht noch einmal.


    Viele Grüße

  20. # 20
    Avatar von Spyx
    Beiträge
    9.155
    seit
    21.08.2006
    Zitat Zitat von Toni
    "Du darfst explizit nur deine privaten Nutzdaten (Word, Excel, Bilder, Sounds) kopieren und keinerlei ausführbare Dateien."

    Überhaupt keine?
    Ein Virus durchsucht deine Festplatte nach jeder Datei, die nur irgendwie ausführbar ist und infiziert diese mit sich selbst. Deswegen soll man überhaupt keine ausführbaren Dateien bei einem Schadsoftwarebefall sichern.

  21. # 21

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Alles klar, dann muß ich das jetzt noch gründlicher machen.

    Erstmal wieder alles von der externen löschen (habe nur kopiert nichts "ausführbares" gedrückt) und nur die relevanten Dinger rüberziehen.

    .tga
    .bmp
    .txt
    .org
    .mp3

  22. # 22

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    So, nochmal ne Frage:

    Wäre es sinnvoll nach der Datensicherung, die per USB-Kabel anscheinend wirklich lange dauert, dieses "Complete PC restore" auszuwählen oder sollte ich etwas anderes machen?


    Danke für die Hilfe übrigens.


    PS:
    Muß tatsächlich ein Virus sein, da BIOS auch einen erkannt hat.

  23. # 23

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Hallo nochmal,
    so, heute habe ich das erste Mal Zeit den Computer neu aufzusetzen.
    Die Daten sicherte ich mittels externer Festplatte im abgesicherten Modus ab und ich achtete darauf keine Anwendungen mitrüberzukopieren.

    Nun hat sich folgendes Problem ergeben:
    Da ich eine Recovery CD von Asus habe, wollte ich den Computer auf Fabrikauslieferungszustand zurückversetzen.

    Ich wählte die vollständige Option aus mit 2 Partitionen.

    Dann kam ein weißer Bildschirm mit riesigen, roten Lettern 'Error'.
    Ich drückte auf Notaus und machte erneut an.

    Jetzt erhalte ich oben links in der Ecke eine knappe Meldung:
    'BootMGR' is missing
    Press Ctrl+Alt+Del to restarn' (wobei über dem n von restarn was wohl restart heißen sollte so ein spanisches, welliges Apostroph ist)
    und komme nicht über diese Meldung hinaus.

    Ich komme nur noch ins BIOS rein, was mir aber wohl nichts bringt.

    Was tun?

  24. # 24
    Avatar von schmidtchen
    Beiträge
    9.244
    seit
    07.08.2005
    Hast du nur die Recovery-CD?
    Wenn du außerdem eine originale Windows-Installations-CD hast, oder nur den Lizenz-Key als Aufkleber am PC, könntest du mit dieser oder einer ausgeliehenen der gleichen Version booten und neu installieren. Im BIOS stellst du vorher die Bootreihenfolge um (CD an 1. Stelle)

  25. # 25

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Nein, soweit ich das rekonstruieren konnte, habe ich mir damals bei einem Onlineversand den Laptop bestellt. Eine Betriebssystem-CD war wohl nicht dabei.
    Dafür aber Asus Utilities und Asus Recovery.
    Unter meinem Rechner ist ein Wasserzeichenaufkleber oder sowas in der Art und die Rechnung müßte irgendwo auch noch sein.

    Betriebssystem Windows Vista Home Premium, wenn mich die Erinnerung nicht trügt.

    Gut, wenn ich mir also von einem Bekannten eine Vista CD besorgen kann, kann ich dann auch davon ausgehen, daß bei diesem Vorgang wirklich alles mögliche, schädliche gelöscht wird?

  26. # 26
    Avatar von schmidtchen
    Beiträge
    9.244
    seit
    07.08.2005
    Moin,
    dieser Lizenz-Key besteht aus einer 5teiligen Buchstaben-Zahlenkombination.
    Ob der Key schon abgefragt wird, oder ob du mit der geliehenen CD so weit kommst, dass du die Option zum 'Reparieren' wählen kannst und diese dir das Missing-Dingens wieder bringt, kann ich allerdings nicht sagen.
    Lies aber auch mal hier über 'BootMGR is missing':
    Beheben und Reparieren von Startproblemen in Windows Vista mit dem Hilfsprogramm "Bootrec.exe" in der Windows-Wiederherstellungsumgebung

  27. # 27

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Also, heute war ich in einem PC-Laden mit meinem Laptop + Recovery CD.
    Der Fachmann dort sagte ich müßte im Bios etwas umstellen (das er von der CD aus bootet, war mir aber nicht ganz sicher ob ich das nicht schon selber gemacht hatte) und es würde dann mit besagter CD gehen.

    Naja, auf jeden Fall bootet er bis zur Auswahl dieser 3 Optionen.
    Und egal welche ich anklicke und auf 'next' drücke, kommt kurz darauf das hier:

    Weißer Bildschirmhintergrund
    riesiege, rote Letter der Aufschrift 'Error' (wirklich über den ganzen Bildschirm)
    oben links in der Ecke steht: 'Cannot load imagex0 from src WIM file'
    ?
    Im Laden wollen die knapp 100 Euro wenns schnell gehen soll.
    Ist schon besser eine Betriebs-CD von Microsoft runterzuladen?
    Product Key habe ich ja....
    ...und mit der Recovery geht auch nix.

  28. # 28
    Avatar von schmidtchen
    Beiträge
    9.244
    seit
    07.08.2005
    Moin,
    Der Fachmann dort sagte ich müßte im Bios etwas umstellen (das er von der CD aus bootet, war mir aber nicht ganz sicher ob ich das nicht schon selber gemacht hatte) und es würde dann mit besagter CD gehen.
    Das wäre ja leicht festzustellen, ob die Bootreihenfolge so steht, dass du wirklich von CD bootest und nicht der Fehlversuch von der dem defekten BS auf der Festplatte.
    Im übrigen gilt das was ich zur Reparatur schrieb auch für die Neuinstallation.
    Voraussetzung: richtiger legaler Lizenz-Key, im BIOS richtige Einstellung und eine CD deiner Version entsprechend.

  29. # 29

    Beiträge
    15
    seit
    29.08.2011
    Ja, ein Produktschlüssel und Lizenz für Vista besitze ich ja. Im Bios hat auch alles gestimmt.
    Jetzt habe ich gestern das Ding meinem Onkel mitgegeben, weil er meinte er könne Vista aus dem Netz ziehen und das dann von der CD starten (booten) und mit meinem Produktschlüssel auf dem Aufkleber unten registrieren.
    So wie es sein sollte.
    Er meinte, wenn das mit Microsoft Vista aus irgendeinem Grund so nicht funktionieren sollte, würde er mir XP draufmachen wofür er noch eine extra Lizenz hätte.

    Klar, dachte ich mir, sparste Dir die 100 Euro Reperaturkosten die der Typ im Laden veranschlagt hatte und dann kann ich noch ein Projekt darauf fertigmachen, welches ich bis zum 21. abgeben wollte, sofern der Softwarefehler behoben werden würde.

    Aber, ein Unglück kommt ja selten allein. Jetzt rief er mich gestern an und meinte er hätte den Laptop nur mit enormen Kraftaufwand aufgekriegt und es wäre an dem Scharnier, wo auch die Kabel durchlaufen, gesplittert.
    Endresultat, laut Telefonat gestern: schwarzer Bildschirm, kein Kontakt, Kabel soll raushängen usw.
    Ich schätze ja, da ist wahrscheinlich was auf dem Transport kaputtgegangen.

    Wie auch immer, er sagte man müsse das Ding einschicken, am besten zum Hersteller.

    Also, überspringen wir aus Gründen der überholten Aktualität die Frage wie ein Softwareproblem zu lösen sei (ich sah mich schon über die Ziellinie laufen), sondern kommen zur Frage:

    Wie teuer kommt so eine Einsendereperatur um den Bildschirm wieder fest ans Scharnier zu bekommen, Kabel zu löten und bei der Gelegenheit nun gleich das Ding wieder neu aufsetzen zu lassen?

    Garantie habe ich keine mehr, das Ding ist im Mai 2007 erworben worden.
    Daten:
    Vista Home Premium
    Radeon X1700
    Intel Core Duo 2,0 Ghz
    556 MB irgendwas (bin grad nicht dran, weil ja noch weg)
    160 GB Festplatte(n)

    Lohnt es sich vielleicht eher einen neuen Rechner (diesmal keinen Laptop) zu besorgen um Windows 7, Garantie und bessere Leistung zu bekommen?

    Irgendeine Meinung?
    Ich bin schon lethargisch...

  30. # 30
    Avatar von Q-Max
    Beiträge
    11.775
    seit
    19.05.2008
    oh, das ist ja schon fast ein Totalschaden.....

    googel mal nach Notebookreparatur....

    Ich denke das dich die Reparatur, wenn überhaupt möglich, mindestens 100 Euro kostet.

    LG

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Verwaltungsprogramm für offene PCs ?
    Von SinaX im Forum Anwendersoftware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 18:31
  2. Offene Lücke in Opera
    Von Mr. X im Forum Antivirus und PC Sicherheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 10:44
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 09:02
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 22:30
  5. Fehlermeldung: 569 No Data
    Von Sweety75 im Forum Anwendersoftware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2006, 11:15