Thema: Computer hängt sich auf.

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Computer hängt sich auf. # 1

    Beiträge
    4
    seit
    05.09.2015
    Mahlzeit.
    Ich habe mir ungefähr Anfang des Jahres einen Rechner Saturn gekauft und der stürzt mir seit Anbeginn regelmäßig ab.
    Ich kann normal im Internet surfen oder filme gucken und zocken geht zu 80% auch ohne Probleme für eine gewisse zeit. wenn ich spiele neu installiere laufen sie erstmal ca. 1 Woche stabil ohne murren, danach stürzen sie regelmäßig ab. es gibt keine Fehlermeldung kein Bluescreen. das Bild bleibt einfach stehen. ein tröten aus den boxen und der Rechner fährt neu hoch. wenn ich die scannen und reparieren Funktion nutze stürzt der Rechner wieder ab.
    Das gleiche Prozedere auch beim Defragmentieren, Vieren scann. oder wenn ich spiele über einen Game Launcher downloade. (Steam. Battlenet, etc...)
    Habe den Recher mit Win8 gekauft, jetzt auf Win10 upgedatet dann war erstmal ruhe. Doch jetzt nach 2 Wochen fangen die gleichen Macken wieder an.
    ich weis nicht woran es liegt ich habe Windows diverse male neu installiert dann geht es wieder ne Woche gut und dann gehst von vorne los bin ratlos und auch wie man merkt kein Computer Genie ^^ hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im voraus....


    BetriebsystemnameMicrosoft Windows 10 Home
    Version10.0.10240 Build 10240
    Weitere Betriebsystembeschreibung Nicht verfügbar
    BetriebsystemherstellerMicrosoft Corporation
    SystemnameDESKTOP-JHRUF72
    SystemherstellerMEDION
    SystemmodellH81H3-EM2
    Systemtypx64-basierter PC
    System-SKUTo be filled by O.E.M.
    ProzessorIntel(R) Core(TM) i7-4790 CPU @ 3.60GHz, 3601 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en)
    BIOS-Version/-DatumAmerican Megatrends Inc. H81EM2W08.309, 29.10.2014
    SMBIOS-Version2.8
    Version des eingebetteten Controllers255.255
    BIOS-ModusUEFI
    HauptplatinenherstellerMEDION
    HauptplatinenmodellNicht verfügbar
    HauptplatinennameHauptplatine
    PlattformrolleDesktop
    Sicherer StartzustandEin
    PCR7-KonfigurationBindung nicht möglich
    Windows-VerzeichnisC:\WINDOWS
    SystemverzeichnisC:\WINDOWS\system32
    Startgerät\Device\HarddiskVolume2
    GebietsschemaDeutschland
    HardwareabstraktionsebeneVersion = "10.0.10240.16392"
    BenutzernameDESKTOP-JHRUF72\L-Mey
    ZeitzoneMitteleuropäische Sommerzeit
    Installierter physischer Speicher (RAM)12,0 GB
    Gesamter physischer Speicher12,0 GB
    Verfügbarer physischer Speicher9,74 GB
    Gesamter virtueller Speicher13,8 GB
    Verfügbarer virtueller Speicher11,4 GB
    Größe der Auslagerungsdatei1,81 GB
    AuslagerungsdateiC:\pagefile.sys
    Hyper-V - VM-MonitormoduserweiterungenJa
    Hyper-V - SLAT-Erweiterungen (Second Level Address Translation)Ja
    Hyper-V - Virtualisierung in Firmware aktiviertJa
    Hyper-V - DatenausführungsverhinderungJa

  2. # 2

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Mensch, die letzte Zeit habens aber auch alle mit plötzlichen Neustarts... du bist jetzt schon der Dritte

    Okay, dann mach mal Folgendes:
    1. Temperaturen von Komponenten im Desktopbetrieb und unter Last (bei Spielen) auslesen. Falls kein geeignetes Programm schon installiert ist: HWMonitor - Download - CHIP
    Wenn du meinst, es ist etwas auffällig (zu niedrig (in der Nähe von 20 grad z.B) oder zu hoch) ist, dann Screenshots machen.

    2. BlueScreenView runterladen und gucken ob was drin ist. (Es gibt bei solchen Dingen sehr oft unsichtbare Bluescreens) Wenn ja, auch hier Screenshot.

    3. Festplatte schon kontrolliert? Wenn nicht: CrystalDiskInfo runterladen; Optionen -> Erw. Optionen -> Rohwert -> 10 [DEC]
    Falls du mit SMART-Werten nichts anfangen kannst; alles (achtung, Liste kann links ne scrolleiste haben) von jeder Festplatte per screenshot festhalten.

    4. Ereignisanzeige nach Fehlermeldungen überprüfen (die etwas damit zu tun haben. Start-up Meldungen wie z.B dieses WMI-Zeugs werden schon nichts nützliches zu sagen haben) Natürlich auch von den Fehlermeldungen Screenshots machen.

    Wenn das jetzt schon wieder nen Spannungsproblem irgendwo am Mainboard ist wirds so langsam creepy. (Zumindest stimmen die Symptome überein)

  3. # 3

    Beiträge
    4
    seit
    05.09.2015
    Erstmal Danke für die schnelle Antwort.

    Ich habe erstmal die Temperatur überprüft. Nicht das mir als Leihe was aufgefallen wäre aber kann mir nur schwer vorstellen das es daran liegt weil der Rechner häufig über 5 stunden und länger durchläuft. Aber wie gesagt ich hab keine Ahnung...
    Bei den Bluescreens sieht es schon vielversprechender aus. aber bitte sieh selber.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Temp-klein.png 
Hits:32 
Größe:203,7 KB 
ID:3509  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Bluescreen.png 
Hits:31 
Größe:283,3 KB 
ID:3510  


  4. # 4

    Beiträge
    4
    seit
    05.09.2015
    Ich habe Einmal die "Windows-Speicherdiagnose" durchlaufen lassen.
    Die hat mir den Fehler 0x0000001a angezeigt und erwähnt das es Probleme mit der Hardware gibt.
    Gehe ich recht in der Annahme das der Arbeitsspeicher defekt ist?
    und im allgemeinen wundert es mich seit jeher das ich mit 2 Riegel Arbeitsspeicher auf 12GB Ram komme....

    ach ja Screenshot konnte ich leider nicht von der Diagnose machen...

  5. # 5

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Jup, würde auch sagen Arbeitsspeicher.
    Wundern würde ich mich über 12Gb nicht wirklich; es sei denn ich weiß sicher, dass auf meinem Mainboard keine Dual 6GB Kits verbaut sind. (Ich persönlich habe 2x8GB drin, also insgesamt 16GB)

    Bei den Temperaturen... ähm... naja also du hast hier son Kandidaten, wo HWMonior zur Abwechslung mal mit Auslesefehlern um sich schmeißt (bei Minusgraden kann man stark davon ausgehen, dass es sich um einen Lesefehler handel), also lass ich das jetzt mal außen vor.

    Aber zurück zum RAM: Wenn du nicht gerade einen Chinaböller (aka schlechteste (No-Name) Netzteile auf Erden) verbaut hast in deinem Rechner, dann würde ich ansonsten zur Sicherheit kontrollieren, ob a) die Rigel richtig drin sitzen und b
    b) ob die RAM Kits überhaupt in den richtigen Slots sitzen. (Dafür suchst du dir am besten vorher den Namen deines mainboards raus und guckst, ob du im Internet eine bedienungsanleitung findest, wo steht, wo die genau eingebaut werden müssen)

  6. # 6

    Beiträge
    4
    seit
    05.09.2015
    So denke das Motherboard ist nicht das beste....
    Wollte gerade nach dem Arbeitsspeicher schauen und musste meine Graka ausbauen für eine bessere Sicht.
    Dabei hab ich mal prompt den ganzen Steckplatz aus dem Board gerissen.....
    Naja werde jetzt wohl ein neues brauchen. Habe des weiteren rausgefunden das ich ein 8gb und ein 4gb ddr3 ram auf 800mhz verbaut habe. Da das Board nur 2 ram Steckplätze hat weiß ich nicht ob es da Probleme wegen evt. Dualchanneling gab.

    Bei der Gelegenheit:

    Vorschläge für ein Gamingboard? Brauche eins mit einen i7 4970 sockel. Bis ca. 150 Euro. (Nvidia Sli ist nicht geplant.)

    Ein neuer Arbeitsspeicher nehmen ich auch gleich mit. Aber ein wenig schneller darf er ruhig sein. Reichen 8gb oder lieber gleich 16gb? Welche marke? (Rechner wird zum zocken genutzt...)

    Ach ja und bei der Gelegenheit nehme ich auch noch nen gescheiten CPU kühler. Hab zum ersten mal reingeschaut. Ist nur ein Standart Lüfter mit nen Plastik Trichter drauf.

    Wie gehabt schonmal Danke im vorraus...

  7. # 7

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Dabei hab ich mal prompt den ganzen Steckplatz aus dem Board gerissen.....
    Naja werde jetzt wohl ein neues brauchen.
    O___________O Kein Kommentar....

    Habe des weiteren rausgefunden das ich ein 8gb und ein 4gb ddr3 ram auf 800mhz verbaut habe. Da das Board nur 2 ram Steckplätze hat weiß ich nicht ob es da Probleme wegen evt. Dualchanneling gab.
    Aus welcher 19hunderter-Jahre Produktionsreihe haben die das Ding denn ausgegraben??
    Wenn es Dual-Channeling hat (oder hatte), dann kann ich dir Brief und Siegel darauf geben, dass DAS der Grund dafür war, warum dein RAM nicht richtig lief.
    Selbst wenn es kein Dual-Channel war, dann hat es zur Folge gehabt, dass der RAM viel zu langsam lief, als dass er mit dem Rest des Systems noch hätte mithalten können.

    Bei der Gelegenheit:

    Vorschläge für ein Gamingboard? Brauche eins mit einen i7 4970 sockel. Bis ca. 150 Euro. (Nvidia Sli ist nicht geplant.)

    Ein neuer Arbeitsspeicher nehmen ich auch gleich mit. Aber ein wenig schneller darf er ruhig sein. Reichen 8gb oder lieber gleich 16gb? Welche marke? (Rechner wird zum zocken genutzt...)
    Also es wird das MB hier bei dem Prozessor empfohlen:
    Gigabyte GA-Z97X-Gaming 5

    Arbeitsspeicher... naja. Man sagt 8GB wären ausreichend. (Was ich allerdings schon mal deutlich übertroffen habe, als ich den 64 bit Client eines Onlinespiels auf 12 GB hochbrachte (Optimierung? was ist das? XD))
    Und wenn ich hier sehe, dass ich mit den eigentlich wenigen Programmen, die ich hier gerade offen habe, schon fast 5GB belege... ich lass da dem System lieber Freiraum und hab mich damals zu den 2x8ern entschieden (sind natürlich auch fast doppelt so teuer wie 2x4). Besonders bei einem 64-bit System. Wenn RAM da ist, dann nutzt es ihn auch.

    Marke... kann ich leider nichts drüber sagen. Hatte seid 15 jahren nur 3 RAM-Wechseln und 2 davon waren im meinem Alter von 6 und 12 Jahren gewesen, wo mein Vater die rausgesucht hatte. *sich umguck* jemand hier, der Hinweise dazu hätte?

    Besorg dir aber auf jeden Fall einen mit DDR3 und ner Taktfrequenz von 1600 Mhz (wobei es 1333Mhz auch tun würden und der Unterschied ist recht klein.. ich zumindest hab nen 1333 und kann mich nciht beschweren)

    Wenn du ganz sicher sein willst.. such dir die RAM-Kompatibilitätsliste vom MB raus und versuch, einen von den aufgelisteten zu bekommen.

    Ach ja und bei der Gelegenheit nehme ich auch noch nen gescheiten CPU kühler. Hab zum ersten mal reingeschaut. Ist nur ein Standart Lüfter mit nen Plastik Trichter drauf.
    Wenn du nicht den Eindruck hast, dass der Prozessor zu heiß wird, dann kannst du das Ding ruhig da lassen. Das ist ein Intel-Standard Lüfter; hab ich momentan auch in meinem Rechner. (Mein alter hatte das Verfallsdatum überschritten)

    Ps. Appell an alle, die es noch immer tun: Bitte hört damit auf, fertig PCs zu kaufen. (Zumindest, wen ihr mehr machen wollt als Surfen und Textprogramme nutzen) Irgendein Teil ist immer crappy oder falsch eingebaut und wenns ganz übel läuft, dann geht der Rechner durch irgendnen Domino-Effekt gar in Flammen auf. Wenn ihr einen schon fertig zusammengebaut ahben wollt, dann gibt es dafür einige Online-Shops, wo man sich die Hardware, die letztendlich da drin ist, selbst ausuchen kann.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bei spielen hängt sich Computer auf!!! bitte hilfe
    Von SupraX im Forum sonstige Hardware
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 11:01
  2. Computer hängt sich bei Videos auf...
    Von HessiJames im Forum Grafikkarten und Monitore
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 09:49
  3. Computer hängt sich auf!!!!!!!!!
    Von Badman im Forum Windows XP
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 16:45
  4. Computer hängt sich auf,
    Von im Forum Windows XP
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2005, 16:10
  5. Computer hängt sich auf!
    Von im Forum sonstige Hardware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 15:16