Thema: PC friert ständig ein

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 32 von 32
  1. PC friert ständig ein # 1

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Hey Leute,

    Nachdem ich mir im Mai einen neuen PC gekauft habe (Und dabei auch eure Kaufberatung benutzt habe :P (https://www.eforum.de/gamer_pc_ca_1000_a_t18218.html)) friert er nun ständig ein.

    Das einfrieren ist zuerst nur bei Spielen passiert aber jetzt passiert es auch häufig schon auf dem Desktop. Wenn ich irgendein Programm offen habe steht da zuerst "Keine Rückmeldung" bis dann nach ein paar Sekunden alle anderen Programme auch nicht mehr gehen. Ich höre nurnoch den Sound und kann über Skype noch weiter reden. Der PC "entfriert" sich dann meistens nach 1-5min, bei dem ich dann wieder meine Festplatte arbeiten höre, was sie im ganzen eingefrorenen Zustand nicht tut.

    Mir ist auch aufgefallen, dass der PC häufig bei Installationen oder beim Entpacken von irgendwelchen Datein einfriert

    Hier nochmal mein System:
    Motherboard: Asus P8P67 (Rev 3.0)
    Prozessor: Intel i5 2500/k
    Graka: Nvidia GeForce GTX 570 (OC von Gigabyte gekauft:Gigabyte GeForce GTX 570 OC)
    Netzteil: Cooler Master Silent Pro Series, 700 Watt
    RAM: G.Skill 8GB-Kit
    CPU Kühler: Alpenföhn Brocken
    Betreibssytsem: Windows 7 Home Premium 64Bit

    Übertaktet ist nichts (Außer die Graka - Die ich ja aber schon übertaktet gekauft habe), Treiber müssten alle auf dem neusten Stand sein.

    Alle Teile hab ich bei Hardwareversand gekauft. Ich bin mir nciht sicher, ob nich schon ein paar Teile gebraucht waren. Bei der Graka lag ein teilweise ausgefüllter Returenschein bei. Ich habe sie gleich wieder zurück geschickt und eine neue bekommen. Ob sie nun wirklich neu ist und ob die anderen Teile nicht vielleicht auch gebraucht sind weiß ich nicht.

    Ich hoffe ihr könnte mir helfen. Das Problem besteht nun schon seit mehreren Monaten, wobei es zwischendurch mal eine Zeit lang nicht da war.
    Danke schonmal im Voraus

  2. # 2

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Niemand hier der Mir helfen kann :/?!

  3. # 3
    Avatar von Spyx
    Beiträge
    9.155
    seit
    21.08.2006
    Ich kann es versuchen, aber von einem solchen Symptom habe ich noch nichts gehört. Das hört sich im ersten Moment nach einer defekten Festplatte an.

    Kannst du die Festplatte mal in einem anderen Rechner als zweite Festplatte einbauen und schauen, ob du dort das gleiche Problem hast?

  4. # 4

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Könnte ich machen...das Problem ist ja nur, dass dieses Problem unregelmäßig auftritt. Deswegen müsste ich sie dann ja über nen größeren Zeitraum dort angeschlossen haben. Gestern z.b. ist das Problem garnicht aufgetreten, heute aber wieder

    Ich hab auch schon überlegt, ob es vielleicht an der Festplatte liegt. Habe mir mal ein kleine Tool von Western Digital runtergeladen ("Data Lifeguard Diagnostic für Windows) und meine Festplatte überprüfen lassen. Hat sehr lange gedauert (ca 12h) und hab ne Reihe von Ergebnissen bekommen, mit denen ich aber leider nichts anfangen kann. Könnte die ja sonst mal Posten...müsste es nur mit Screens machen da man das anscheinend nicht in einer .txt Datei abspeichern kann

  5. # 5

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Hallo Tatanka. Um die Festplatte auf fehlerhafte Sektoren zu überprüfen (und verständliche Aussagen zu erhalten), ist das Tool hier einfach spitze: HD Tune - Download - CHIP Online Die Überprüfung sollte in normaler Geschwindigkeit gemacht werden (kein Quick-Scan) Wenn der Benchmark eine Geschwindigkeit von 0,x - 10 mb/s feststellt, ist die Festplatte beinahe im Eimer; die Geschwindigkeit ist dann wirklich unterirdisch. (Und er sollte dann auch den Benchmark nicht korrekt abschließen können)
    Ach ja, Meldungen über fehlerhafte Sektoren finden sich normalerweise auch in der Ereignisanzeige. Ein weiteres Merkmal kaputter Festplatten ist, wenn Windows beim Versuch, Dateien zu verschieben, einen CRC-Fehler meldet

    Allerdings glaube ich nicht, dass hier die Festplatte kaputt ist, ich tippe eher auf den RAM. Einmal das hier ausführen und ruhig ein paar Durchgänge machen lassen: memtest86+ - Freeware - DE - Download.CHIP.eu
    (Eine Anleitung, wie es jetzt nochmal genau funktioniert finde ich momentan nicht; Google müsste da aber eigentlich etwas nützliches finden)
    Es kann natürlich auch etwas ganz simples sein, was dieses Problem verursacht, zum Beispiel dass die RAM-Sticks nicht mehr richtig im Sockel sitzen oder auch, weil das Kabel, welches die Festplatte an das mainboard anschließt, einen Wackelkontakt hat.

  6. # 6

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Die RAM's mit memtest einzeln überprüfen oder beide zusammen?

  7. # 7

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Gute Frage. Ich weiß nicht, ob die Menge des arbeitsspeichers die Dauer der Tests beeinflusst. Allerdings könntest du einfach allgemein versuchen, wie der PC so läuft mit nur einem der zwei RAM -Riegel (dann aber bitte keine ramlastigen Programme laufen lassen und auch Browser nicht so sehr beanspruchen) Ich glaube, es ist egal, ob du es mit allen beiden oder nur einem Modul machst.
    Ach ja: Wenn das Programm keinen Fehler findet, heißt das nicht, das es keinen gibt.
    Ps. Sagt die Ereignisanzeige denn irgendetwas zu dem Problem?

  8. # 8

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Jede Menge Fehler in der Ereignisanzeige. Keine in den letzten 24std (in denen ja das Problem auch kein einziges mal auftrat...)

    Kritische nur "Kernel-Power" Fehler. Normale Fehler sind aber ein "paar" mehr da...

  9. # 9

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Hallo Tatanka. Bitte poste mal den Text eines kritischen und einen normalen Fehlers. Es müsste irgendwo dort ein Button zum "exportieren" des Eintrags geben.

  10. # 10

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Kritisch (Poste mal 2 da die recht Unterschiedlich sind):

    Protokollname: System
    Quelle: Microsoft-Windows-Kernel-Power
    Datum: 30/09/2011 17:44:32
    Ereignis-ID: 41
    Aufgabenkategorie:(63)
    Ebene: Kritisch
    Schlüsselwörter:(2)
    Benutzer: SYSTEM
    Computer: Bjoern-PC
    Beschreibung:
    Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}" />
    <EventID>41</EventID>
    <Version>2</Version>
    <Level>1</Level>
    <Task>63</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8000000000000002</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2011-09-30T15:44:32.024664400Z" />
    <EventRecordID>72332</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />
    <Channel>System</Channel>
    <Computer>Bjoern-PC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-18" />
    </System>
    <EventData>
    <Data Name="BugcheckCode">122</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter1">0x20</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter2">0xffffffffc000009d</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter3">0xfffffa8008d0f7c8</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter4">0x0</Data>
    <Data Name="SleepInProgress">false</Data>
    <Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>
    </EventData>
    </Event>
    __________________________
    Protokollname: System
    Quelle: Microsoft-Windows-Kernel-Power
    Datum: 03/10/2011 15:38:28
    Ereignis-ID: 41
    Aufgabenkategorie:(63)
    Ebene: Kritisch
    Schlüsselwörter:(2)
    Benutzer: SYSTEM
    Computer: Bjoern-PC
    Beschreibung:
    Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}" />
    <EventID>41</EventID>
    <Version>2</Version>
    <Level>1</Level>
    <Task>63</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8000000000000002</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2011-10-03T13:38:28.538426500Z" />
    <EventRecordID>74766</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />
    <Channel>System</Channel>
    <Computer>Bjoern-PC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-18" />
    </System>
    <EventData>
    <Data Name="BugcheckCode">0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter1">0x0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter2">0x0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter3">0x0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter4">0x0</Data>
    <Data Name="SleepInProgress">false</Data>
    <Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>
    </EventData>
    </Event>
    __________________________
    Normaler (Quelle: Service Controle Manager)

    Protokollname: System
    Quelle: Service Control Manager
    Datum: 06/10/2011 16:26:58
    Ereignis-ID: 7026
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene: Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Computer: Bjoern-PC
    Beschreibung:
    Das Laden folgender Boot- oder Systemstarttreiber ist fehlgeschlagen:
    cpuidlep
    mbmiodrvr
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="Service Control Manager" Guid="{555908d1-a6d7-4695-8e1e-26931d2012f4}" EventSourceName="Service Control Manager" />
    <EventID Qualifiers="49152">7026</EventID>
    <Version>0</Version>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8080000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2011-10-06T14:26:58.726442700Z" />
    <EventRecordID>75670</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="584" ThreadID="588" />
    <Channel>System</Channel>
    <Computer>Bjoern-PC</Computer>
    <Security />
    </System>
    <EventData>
    <Data Name="param1">
    cpuidlep
    mbmiodrvr</Data>
    </EventData>
    </Event>

  11. # 11

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Das erste was mich wundert ist, dass der Computer laut den kritischen Fehlern ohne vorheriges Herunterfahren neu gestartet sein soll. Nach deinem Text am Anfang hast du aber nie die Stromzufuhr urplötzlich kappen müssen/hat sich der Pc ausgeschaltet, da er sich ja immer von allein entfreezed hat. Wie also kann so eine Meldung zustande kommen?
    Der noemale Fehler scheintnicht so wichtig zu sein.
    mbmiodrvr ist ein teil des Motherboard Monitor, welcher zum Auslesen der Temperaturen etc. gedacht ist. Ich glaube nicht, dass es die Freezes verursacht.
    cpuidlep allerdings ist ein Teil von CPU Idle, ein Programm, welches die Arbeit des Prozessors überwacht. Es ist dazu geschaffen, den Prozessor bei wenig Belastung in eine Art Ruhemodus zu versetzen. Vielleicht liegt da das Problem; vielleicht hat der nicht geladene Treiber sonst dafür gesorgt, dass das Programm durchdreht und die Leistung des prozessors willkührlich runterfährt. Da die Datei sowieso nicht mehr richtig geladen werden kann, such das Programm mal und deinstalliere es, vielleicht hören die Freezes dann auf. ( Das würde übrigens auch die kritischen Fehler erklären)

  12. # 12

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Könnte es auch sein, dass dieses Neustarten einfach nur der Rest Knopf war oder würde dann die Fehlermeldung kein Sinn ergeben?

    CPU Idle hab ich garnicht drauf. Denke mal, dass ist aber ein Programm, was ich mir mal downloaden wollte, es aber nciht habe da es Kostenpflichtig war. Hab ein Alternativ Programm namens "BOINC" gedownloadet. Sollte wohl auch den Prozessor bei wenig Auslastung in einen Ruhezustand versetzen. Funktionierte aber nie wirklich.
    Hab das Programm auch seit ein paar Tagen aus dem Autostart genommen, da es eh nur nervte. Vllt friert er auch seit da nicht mehr ein..Könnte sein. Weiß nicht mehr genau, wann ich es rausgenommen habe

    Aber da der Fehler in den letzten 2 Tagen nicht mehr aufgetreten ist, könnte es natürlich daran gelegen haben. Ich werde das ganze dann mal beobachten...vielleicht ist das Problem ja dadurch wirklich ganz weg

  13. # 13

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Hallo Tatanka. Die Fehlermeldung besagt, dass der PC einfach ausgeschaltet wurde / neugestartet hat, ohne dass Win ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Egal, od das an einem Stromausfall, an einem Programm, an defekter Hardware, überhitzung oder durch den Benutzer selbst passiert ist. Der Resetknopf kann also auch daran beteiligt sein. Hast du denn den Rechner über diesen öfter neu gestartet?

    Wenn CPUIdle nicht drauf ist, stammt der nicht geladene Treiber wohl noch aus einem Schlüssel der Registry, welche nicht entfernt worden ist.
    Auch wenn es jetzt so erscheint, als ob die Freezes aufgehört haben, solltest du doch mal Memtest86+ und HD Tune laufen lassen. Nur zur Sicherheit, damit wir nicht wieder am Anfang stehen, sollten die Freezes wiedere auftreten

  14. # 14

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Restknopf eher selten. Manchmal schon aber fahre den eig immer Ordnungsgemäß runter.

    Und was ich gerade gemerkt hab ist, dass CPUIdle doch drauf war, ich es aber nie benutzt habe und es sich auch nicht per Autostart geöffnet hat.

    Memtest86+ werde ich dann nachher mal machen und jetzt erstmal HD Tune laufen lassen

    Edit: Beim Benchmark mit HD Tune ist es wieder passiert...der PC ist eingefroren :/ Hier mal ein Screen des Benchmarks http://img64.imageshack.us/img64/716...rkwdcwd200.png


    Den Error Scan werde ich dann nachher machen bzw heute Nacht, da der ja doch recht lange daurt

  15. # 15

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Hallo Tatanka. Nach dem Benchmark zu urteilen ist da alles in Ordnung. Da die Überprüfung selbst zu dem Zeitpunkt des Freeze schon abgeschlossen war, kommt das Problem wahrscheinlich nicht von der festplatte. Trotzdem würde ich einen Error-scan durchführen, zur Sicherheit.
    Was ich allerdings wüsste; hast du einen RAID-Kontroller aktiv?

  16. # 16

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Also der Freeze war mitten in der Überprüfung. Ca bei 15%...PC gefreezt, benchmark ging nicht weiter, entfreezt, Benchmark geht wieder weiter

    Error Scan führe ich dann nachher durch

    Was ich allerdings wüsste; hast du einen RAID-Kontroller aktiv?
    Hm...Raid-Kontroller? Sorry aber das sagt mir leider nichts

  17. # 17

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Okay, das mit dem RAID können wir wieder vergessen, ich habe mich da etwas vertan Okay, wenn es bei HD Tune mitten im Benchmark einen Freeze gab, könnte es wohl doch die Festplatte sein. Du kannst ja vor dem Error-scan mal die Ereignisanzeige nach einem Fehler mit Quelle "Disk" und Ereigniserkennung 7 mit dem Text "Fehlerhafter Block bei Harddisk0" suchen, um dir einen groben Überblick über die Lage zu schaffen. Doch erschrecke dich nicht, sollte da so ein - oder mehrere - Meldungen der Sorte drinstehen.
    Ps. Solltest du mehrere solcher Fehler finden, ist der error-scan schon gar nicht mehr nötig. (außer du möchtest wissen, wie viele defekte Blocks die Festplatte insgesamt hat)

  18. # 18

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Du kannst ja vor dem Error-scan mal die Ereignisanzeige nach einem Fehler mit Quelle "Disk" und Ereigniserkennung 7 mit dem Text "Fehlerhafter Block bei Harddisk0" suchen, um dir einen groben Überblick über die Lage zu schaffen.
    Also diesen Fehler habe ich nicht gefunden...aber dafür den (Und den Fehler auch öfters in den letzten 24 Std (8mal)) :
    Protokollname: System
    Quelle: mv91xx
    Datum: 07/10/2011 15:00:45
    Ereignis-ID: 3
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene: Warnung
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Computer: Bjoern-PC
    Beschreibung:
    Request to physical disk 0 is timed out.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="mv91xx" />
    <EventID Qualifiers="40962">3</EventID>
    <Level>3</Level>
    <Task>0</Task>
    <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2011-10-07T13:00:45.989015600Z" />
    <EventRecordID>76013</EventRecordID>
    <Channel>System</Channel>
    <Computer>Bjoern-PC</Computer>
    <Security />
    </System>
    <EventData>
    <Data>
    </Data>
    <Data>0</Data>
    <Binary>000004000200300000000000030002A00000000000 00000000000000000000000000000000000000030002A0</Binary>
    </EventData>
    </Event>
    Dort steht ja "Request to physical disk 0 is timed out."

    Und sonst noch
    Protokollname: System
    Quelle: Service Control Manager
    Datum: 07/10/2011 14:31:46
    Ereignis-ID: 7026
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene: Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Computer: Bjoern-PC
    Beschreibung:
    Das Laden folgender Boot- oder Systemstarttreiber ist fehlgeschlagen:
    cpuidlep
    mbmiodrvr
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="Service Control Manager" Guid="{555908d1-a6d7-4695-8e1e-26931d2012f4}" EventSourceName="Service Control Manager" />
    <EventID Qualifiers="49152">7026</EventID>
    <Version>0</Version>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8080000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2011-10-07T12:31:46.452842300Z" />
    <EventRecordID>75943</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="588" ThreadID="592" />
    <Channel>System</Channel>
    <Computer>Bjoern-PC</Computer>
    <Security />
    </System>
    <EventData>
    <Data Name="param1">
    cpuidlep
    mbmiodrvr</Data>
    </EventData>
    </Event>
    Wobei das cpuidlep treiber problem jetzt ja nicht mehr auftauchten sollte durch die deinstallation. mbmiodrvr sagt mir nichts

    ...(Und dann noch ein paar andere Fehler die aber denke ich hiermit nichts zu tun haben)

  19. # 19

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Erstmal zu dem normalen Treiber-Fehler. Wie schon gesagt, mbmiodrvr gehört zum Mainboard Monitor, einem Programm, was Temperaturen etc überwacht.
    (Es mischt sich nicht in den Betrieb ein) Dass cpuidlep immer noch in der Liste steht, hängt wahrscheinlich mit einer nicht kompletten Deinstallation zusammen.
    Heißt, dass beim deinstallieren manchmal Registryeinträge zurückbleiben, die natürlich dann keine Verwendung mehr finden.
    Das mit "Request to physical disk 0 is timed out" klingt für mich sehr nach einer kaputten Festplatte, da der Satz übersetzt ja ungefähr so heißt: Die Nachfrage an die Festplatte 0 wurde im vorgeschriebenen Zeitraum nicht beantwortet.
    Das heißt, der Fehler muss an der Festplatte liegen.
    Mir ist übrigens gerade eingefallen, dass bei der Überprüfung meiner kaputten Festplatte damals HD Tune auch, wenn es bei der Überprüfung an den fehlerhaften Sektoren ankam, auch kurz eingefroren ist.
    Naja, nach dem Error-Scan werden wir mehr wissen

  20. # 20

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Werde die Festplatte dann nachher prüfen und die Ergebnisse morgen posten, da der Test ja doch wohl ein bisschen länger dauert.

    ...Die letzte Fehlermeldung mit dem cpuile dürfte aber noch vor der Deinstallation aufgetaucht sein. Müsste also nun nicht mehr vorkommen

  21. # 21

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Hier der Error Scan: http://img844.imageshack.us/img844/5...anwdcwd200.png

    Könnte es trotzdem an der Festplatte liegen?
    Das seltsame ist ja auch, dass wenn ich z.b. Sound über ein Internet Radio laufen lasse der noch geht, wenn ich aber Sound von meinen Datein aus abspielen lasse friert der auch ein

    Hier auch nochmal der Health Status: http://img94.imageshack.us/img94/111...dcwd2002fa.png

    Und die Info: http://img705.imageshack.us/img705/1...wd2002faex.png

    Edit: Habe übrigens 522 Warnung in den letzten 24 Std mit
    "Request to physical disk 0 is timed out." mit der Quelle "mv91xx"...

  22. # 22

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Hallo Tatanka. Also laut HD Tune scheint deine Festplatte einwandfrei zu laufen.
    Leider finde ich überhaupt nichts zu der Fehlermeldung, mv91xx ist anscheinend auch nicht bekannt, geschweige denn der Satz "Request to physical disk 0 is timed out" Da wir in der Richtung nicht weiterkommen, versuche ich es jetzt mal in einer anderen: a) Wie groß ist eigentlich deine Auslagerungsdatei? b) Bei dem Bild von der Info HD Tunes ist mir aufgefallen, dass in der Zeile, wo unter Bootable yes steht, nur 100mb angegeben sind.
    Vielleicht öffnetst du mal die Datenträgerverwaltung, indem du unter Ausführen
    diskmgmt.msc eingibst und guckst, was da auf dieser 100mb Partition steht.
    c) Du könntest mal nachschauen, ob vielleicht ein Wackelkontakt am Kabel vorhanden ist, welches die Festplatte an das Mainboard anschließt. (klingt zwar unglaubwürdig aber in meiner Schule gabs so etwas schon)

  23. # 23
    Avatar von Bernard Sheyan
    Beiträge
    4.526
    seit
    02.02.2011
    Mal eine dumme Frage, aber an welchem sATA-Port hängt die Platte? Am grauen, den normal blauen oder den Marineblauen?

    Ich frage deshalb, weil die marineblauen zum Marvel-Chip gehören, die grauen jedoch zum Intel-Chipsatz. Und es wurde verschiedentlich über genau diese Fehlermeldungen im Asus-Board berichtet, und zwar im Zusammenhang mit den Marvel-Steckplätzen.

    Du könntest auch noch ein Bios-Update machen, sofern dies nicht schon auf dem aktuellen Stand ist.

  24. # 24

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    @Bernard Sheyan Klingt einleuchtend, nur frage ich mich dann, warum der PC dann nicht schon früher rumgemecert hat.

  25. # 25

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    a) Wie groß ist eigentlich deine Auslagerungsdatei?
    Ist bei mir automatisch verwaltet...und somit 8168mb für alle Laufwerke

    Bei dem Bild von der Info HD Tunes ist mir aufgefallen, dass in der Zeile, wo unter Bootable yes steht, nur 100mb angegeben sind.
    Vielleicht öffnetst du mal die Datenträgerverwaltung, indem du unter Ausführen
    diskmgmt.msc eingibst und guckst, was da auf dieser 100mb Partition steht.
    Manuell hab ich keine Partition erstellt, aber das ist eine System-reserviert Partition mit 100mb Kapazität

    c) Du könntest mal nachschauen, ob vielleicht ein Wackelkontakt am Kabel vorhanden ist, welches die Festplatte an das Mainboard anschließt. (klingt zwar unglaubwürdig aber in meiner Schule gabs so etwas schon)
    Wie genau soll ich das überprüfen? Einfach mal am Kabel rumwackeln wärend der PC an ist und gucken was passiert :P?

    Mal eine dumme Frage, aber an welchem sATA-Port hängt die Platte? Am grauen, den normal blauen oder den Marineblauen?
    Leider extrem schwer nachzugucken wegen den ganzen Verkabelungen und der recht großen Graka...werde den PC aber mal runterfahren und genauer nachgucken und das dann hier editieren

    Edit: Also, es sieht so aus als wäre sie an einem der Marvell anschlüsse (navy blue) angeschlossen. Ich bin mir da nicht zu 100% sicher, da ich leider nicht sehen konnte, dass sie dort angeschlossen ist. Die Graka befindet sich genau über dem Anschluss. Aber da die anderen Kabel von den 3 Anderen Anschlüsseln nicht zur Festplatte führen und das Kabel der Platte in etwa dort endet denke ich mal, dass sie dort angeschlossen ist.


    Du könntest auch noch ein Bios-Update machen, sofern dies nicht schon auf dem aktuellen Stand ist.
    Bios-Update erst vor kurzem gemacht...ist auf dem neusten Stand

    Edit: Gerade eben schon wieder ein Freeze (gegen 20:32 bis 20:34). In der Ereignisanzeige wieder 2 Fehler mit "Request to physical disk 0 is timed out." um 20:32:34 und 20:33:43

    Edit2: Und gerade eben wieder (23 Uhr) mit wieder 2 von den Fehler in der Ereignisanzeige. Sind dort unter "Meldungen"...

    Edit3: Mir ist auch aufgefallen, dass zwischen den beiden time outs immer genau 58 sekunden zwischen sind. Weiß nicht ob das hilft, das Problem zu lösen, aber habs trotzdem mal gepostet

  26. # 26

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Zitat : "c) Du könntest mal nachschauen, ob vielleicht ein Wackelkontakt am Kabel vorhanden ist, welches die Festplatte an das Mainboard anschließt. (klingt zwar unglaubwürdig aber in meiner Schule gabs so etwas schon)"

    "Wie genau soll ich das überprüfen? Einfach mal am Kabel rumwackeln wärend der PC an ist und gucken was passiert :P?"

    Yep, so hat es auf jedenfall unser Informatiklehrer mal gemacht. Aber nur um festzustellen, ob er überhaupt ein wenig lose ist; also nur ein klein wenig wackeln. Kannst auch einfach mal abklemmen und wieder dran stecken, wenn es nicht richtig sitzt, wirst du es schon mrken

    Zitat: "Edit3: Mir ist auch aufgefallen, dass zwischen den beiden time outs immer genau 58 sekunden zwischen sind. Weiß nicht ob das hilft, das Problem zu lösen, aber habs trotzdem mal gepostet"
    Wenn das immer öfter passiert, ist es eher ein Zeichen dafür, dass das Problem zunimmt.

    Was mir noch als Problemquelle infrage kommt, wäre das Mainboard.
    Ist da vielleicht an den Transistoren (die zylinderartigen Bauteilchen) irgendeine komische Substanz zu sehen oder sind die Transistoren oben etwas ausgebeult?

  27. # 27

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Also ich hab mir gerade nochmal extra SATA Treiber von der Asus Hompage runtergeladen. Vllt funktioniert es ja damit, da da extra Intel Treiber und Marvel Treiber bei sind

    Und wegen den Transitoren...da hab ich letzten eigentlich schonmal geguckt und nichts gefunden. Werde aber sonst nachher nochmal nachgucken.

  28. # 28

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    Der Treiber hats auch nicht gelöst - Problem tritt immer noch auf. Was war denn jetzt eigentlich wegen den Marvel Steckplätzen?

  29. # 29

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Es gibt Neuigkeiten. Ich habe mich heute mal in puncto SMART-Werte schlau gemacht und meine Vermutung mit dem defekten Kabel scheint schon oft die Ursache für Freezes gewesen zu sein. Auffällig ist bei deiner HD Tune Info der Wert ultra dma crc error count, der unter Data schon mehr als 200 zählt. (Möglicherweise steht in deiner ereignisanzeige ein ähnlicher wert an der Anzahl der time outs) Der Ursprung des Problems wird vielleicht auch am Kabel liegen. Möglicherweise hat sich das Kabel gelockert oder es hat schon von vornherein nicht richtig gesteckt.

  30. # 30

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    KÖnnte natürlich sein, da ich sowieso nicht ganz sehen konnte, ob ich es richtig reingesteckt habe, da das Gehäuse recht klein war. Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als morgen mal die Graka auszubauen und zugucken. Dabei werd ich dann wohl auch das Kabel gleich mal mit austauschen

  31. # 31

    Beiträge
    748
    seit
    21.09.2011
    Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als morgen mal die Graka auszubauen und zugucken. Dabei werd ich dann wohl auch das Kabel gleich mal mit austauschen
    Du meinst wohl eher die Festplatte

  32. # 32

    Beiträge
    122
    seit
    18.01.2010
    ne die Graka weil die ja durch ihre Größe mitten über dem Anschluss is.
    Hatte aber heute leider zu wenig Zeit...muss ich morgen oder gleich machen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Pc friert ständig ein
    Von Rapi91 im Forum sonstige Hardware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 20:06
  2. Windows Friert ständig ein
    Von Revolvermann94 im Forum Windows XP
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 14:21
  3. Computer friert ständig ein?!?! HILFE
    Von fetterraver im Forum Windows 7
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 07:39
  4. Rechner friert ständig ein
    Von IsyC87 im Forum Windows XP
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 18:42
  5. Taskleiste friert ständig ein
    Von Killerlemmi im Forum sonstige Hardware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 18:36