Gehäuselüfter per Software steuern

10Antworten
  1. #1
    Avatar von Firebird
    Firebird ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    11.10.2010
    Beiträge
    351

    Standard Gehäuselüfter per Software steuern

    'nabend zusammen,

    hab seit einigen Wochen einen kleinen 80mm Gehäuselüfter an der Rückseite vom Gehäuse unter dem Netzteil verbaut gehabt. Den hab ich mit einem Drehregler von Xigmatek verbunden, so dass ich das nicht über's BIOS oder Software machen muss.
    Jetzt hab ich einen fetten 120mm Lüfter von Sigmatek geschenkt bekommen, und hab den sofort in der Seite vom Gehäuse verbaut. Hab ihn auch an den Drehregler angesteckt, logischerweise regel ich jetzt aber beide gleichzeitig.
    Da der 120mm natürlich mehr zieht, möchte ich den ein bisschen runterbringen und dafür den kleinen auf voller Leistung laufen lassen, sodass es keine großen Luftfluss-unterschiede gibt.
    Hab jetzt den Drehregler mal abgesteckt, und beide Lüfter direkt an's Board gehängt. Die Bezeichnungen der Lüfteranschlüsse hab ich jetzt nicht mehr im Kopf, aber da schau ich erst nach, wenn ich von euch weiß, dass ich das wissen muss.
    Beide Lüfter werden über 3-Pin Stecker angeschlossen.

    Wie kann ich die Lüfterdrehzahlen einzeln am PC per Software steuern?

    "SpeedFan" und "ArgusMonitor" können nur den Grafikkarten- und CPU Lüfter erkenn und steuern.

  2. #2
    Avatar von Fabi
    Fabi ist offline

    Title
    Moderator
    seit
    20.10.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8.272

    Standard

    Wenn Speedfan die Lüfter nicht erkennt, wird es wahrscheinlich nicht gehen. Schau eventuell mal, ob dein Mainboardhersteller ein Programm anbietet.

    Ansonsten kann man im BIOS vielleicht die gewünschte Temperatur der CPU einstellen. Das Mainboard entscheidet dann selber, wie schnell die Lüfter drehen.

  3. #3
    Avatar von Firebird
    Firebird ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    11.10.2010
    Beiträge
    351

    Standard

    Glaubst du echt? Warum gibt's dann 3-Pin Lüfterstecker, wenn sie nicht steuern?
    Oder muss ich die an Stecker mit speziellen Bezeichnungen hängen? Von dem einen weiß ich's, der hängt an "HDD Fan" und richtet sich deswegen sinnloserweise nach der Temperatur der Festplatten, die Festplatten brauchen aber keine Kühlung und ich hab ihn aus Kabelgründen daran gehängt.
    Der andere aber hängt an "Case Fan".

    Im BIOS find ich keine Einstellungen dafür.

  4. #4
    Avatar von Fabi
    Fabi ist offline

    Title
    Moderator
    seit
    20.10.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8.272

    Standard

    Es kann auch einfach sein, dass Speedfan dein Mainboard nicht erkennt und daher nichts anzeigt.
    Steht im Mainboard-Handbuch denn nichts dazu?

  5. #5
    Avatar von Bernard Sheyan
    Bernard Sheyan ist offline

    Title
    Nicht mehr da
    seit
    02.02.2011
    Beiträge
    4.881

    Standard

    Auch wenn man wahrscheinlich nicht auf mich hören wird:

    Finger weg von allen mechanischen oder Softwareregelungen! Bei Bedarf regeln diese nämlich nicht nach, so dass der Rechner überhitzen kann. Kauft euch doch einfach passende Lüfter, an denen man nichts rumpfuschen muss.

  6. #6
    Avatar von Fabi
    Fabi ist offline

    Title
    Moderator
    seit
    20.10.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8.272

    Standard

    Bevor was überhitzt, schaltet sich der Rechner sowieso ab.

  7. #7
    Avatar von Firebird
    Firebird ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    11.10.2010
    Beiträge
    351

    Standard

    Finger weg von allen mechanischen oder Softwareregelungen! Bei Bedarf regeln diese nämlich nicht nach, so dass der Rechner überhitzen kann. Kauft euch doch einfach passende Lüfter, an denen man nichts rumpfuschen muss.
    Glaub mir - mechanische Reglung hat einige Vorteile. Ich hab einen Lüfter, der sehr laut auf voller Drehzahl ist, und wie gesagt, die BIOS Reglung will nicht mit dem Lüfter, also muss ich das manuell machen. Desweiteren geht's hier nur um Gehäuselüfter, da überhitzt kein Rechner, wenn die nicht laufen, er wird nur wärmer.
    Es kann auch einfach sein, dass Speedfan dein Mainboard nicht erkennt und daher nichts anzeigt.
    Steht im Mainboard-Handbuch denn nichts dazu?
    Das Mainboard hab ich von einem Freund geschenkt bekommen und wir haben es gleich bei ihm eingebaut. Er hat die Verpackung samt Handbuch also behalten.

    Mein Mainboard ist übrigens ein "Asus A8N-SLI SE Sockel 939 NVNF4 SLI ATX".

  8. #8
    Avatar von Bernard Sheyan
    Bernard Sheyan ist offline

    Title
    Nicht mehr da
    seit
    02.02.2011
    Beiträge
    4.881

    Standard

    Du bist so lustig.......
    Kauft sich eine teure Lüfterregelung anstatt einen leisen und trotzdem kräftigen Lüfter. Sowas gibt es wirklich, man muss nur suchen und vergleichen, oder aber hier fragen. Dann bräuchte man auch nichts regeln, wäre aber wahrscheinlich zu einfach.

    Un von wegen, da überhitzt nichts. Deine warme Luft die Grafikkarte und Prozessor erzeugen müssen auch aus dem Gehäuse, sonst staut sie sich und dein ganzes System überhitzt, da die Kühler nichts mehr zum Kühlen haben. Hat man mir mal in Physik beigebracht. Dann taktet sich der Prozessor runter und die Grafikkarte entwickelt auch ein richtiges "Leckmichamarsch"-Gefühl

  9. #9
    Avatar von Firebird
    Firebird ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    11.10.2010
    Beiträge
    351

    Standard

    Kauft sich eine teure Lüfterregelung anstatt einen leisen und trotzdem kräftigen Lüfter.
    Reglung war beim Board dabei.

    Ich will auch keinen anderen Lüfter, ich will ihn bloß steuern. Wenn ich einen anderen Lüfter hätte, käme der trotzdem an den selben 3-Pin Steckplatz, und dann hab ich auch nix davon.
    Als ich noch meine ATI Radeon HD 3000 hatte, hatte ich noch keinen Gehäuselüfter! Jeder ältere Rechner kam und kommt ohne aus. Gehäuselüfter unterstützen bloß den Luftfluss, damit da wirklich nicht mehr gekühlt werden kann, muss das Gehäuse ja luftdicht verschlossen sein. Die Lüfter entwickeln ja einen gewissen Druck, und der drückt im Notfall die warme Luft mit raus.

    Du lernst in Physik, wie sich ein Rechner bei Überwärme verhält?

    Naja, ich erkläre dieses Thema jetzt mal für abgeschlossen, da mir anscheinend keiner helfen kann. Ich werd jetzt noch ein paar andere Steckplätze am Board durchprobieren und wenn das nicht klappt, noch einen zweiten Drehregler kaufen und beide an einen hängen.

  10. #10
    Avatar von Angelus2233
    Angelus2233 ist offline

    Title
    Moderator
    seit
    30.01.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    6.195

    Standard

    Ich will auch keinen anderen Lüfter, ich will ihn bloß steuern. Wenn ich einen anderen Lüfter hätte, käme der trotzdem an den selben 3-Pin Steckplatz, und dann hab ich auch nix davon.
    Bernard meint ja nicht das du dir einen anderen Lüfter kaufen sollst zum steuern, sondern einen Lüfter der leise ist und trotzdem einen guten Luftdurchsatz hat.

    Die BeQuiet Silent Wings sind zum Beispiel stark und denoch kaum hörbar.

  11. #11
    Avatar von Bernard Sheyan
    Bernard Sheyan ist offline

    Title
    Nicht mehr da
    seit
    02.02.2011
    Beiträge
    4.881

    Standard

    Jeder ältere Rechner kam und kommt ohne aus. Gehäuselüfter unterstützen bloß den Luftfluss, damit da wirklich nicht mehr gekühlt werden kann, muss das Gehäuse ja luftdicht verschlossen sein. Die Lüfter entwickeln ja einen gewissen Druck, und der drückt im Notfall die warme Luft mit raus.

    Du lernst in Physik, wie sich ein Rechner bei Überwärme verhält
    Die älteren Rechner, vor allem die älteren Grafikkarten, hatten ja auch nicht die Abwärme wie neues Equipment.

    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber ich habe schon an Rechnern herumgebastelt, als du noch in die Windeln gemacht hast, und das soll jetzt kein Scherz sein, also finde ich es doch ein wenig unpassend, wenn du mir erklären willst, wie so etwas funktioniert, und das noch dazu falsch.

    Und ja, wir haben in Physik einiges gelernt oder besser aufgepasst, kannst du dir jetz aussuchen

Ähnliche Themen

  1. Gehäuselüfter?

    Von Kash im Forum Kaufberatung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 15:35
  2. Welcher Gehäuselüfter taugt was?

    Von CoreI7 im Forum Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 19:59
  3. Virtuel RC Racing mit Gamepad steuern

    Von tach_au im Forum Computerspiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 12:37
  4. Fan Channel auf dem Motherboard steuern

    Von KaOoTe im Forum Anwendersoftware
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 08:30
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 12:45
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz